Startseite
Über uns
Bürgerinfo
Einsätze
Ausrüstung
Ausbildung
Intern
Links
Download
Newsletter
Presse
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Brand einer Reithalle in Vellmar-Frommershausen
Am 18.03.2014 fand in den Abendstunden eine Einsatzübung der Vellmarer Feuerwehr am Hof Ullmann im Stadtteil Frommershausen statt. Es wurde angenommen, dass die Reithalle mit Pferdestallungen in Brand geraten sei.

Um ca. 18:20 Uhr alarmierte die Leitstelle Kassel die ehrenamtlichen Brandschützer zunächst über Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort "Brand in Gebäude, Menschen in Gefahr".

Wenig später rückte der 1. Löschzug (ELW1, LF 16/12, DLK 23/12 und TLF 16/25) zur Einsatzstelle aus. Zuerst wurde die Personensuche über einen Atemschutztrupp eingeleitet, die in die mit Spezialnebel vollständig verrauchte Reithalle, vorgingen.

Neben dem Aufbau einer Wasserversorgung stellten weitere Trupps auch den Sicherheitstrupp für die vorgehenden Atemschutzgeräteträger. Auch die Drehleiter wurde in Betrieb genommen. Von dort aus wurde ein massiver Löschangriff von oben eingeleitet.

Aufgrund der Größe des Objektes ließ der Einsatzleiter eine zweite Alarmierung für die Feuerwehr Vellmar durchführen. Spätestens jetzt bekam auch die breite Masse der Bevölkerung mit, dass ihre Feuerwehr im Einsatz war, da im gesamten Stadtgebiet die Sirenen heulten.

Im realen Brandfalle wären zusätzlich die umliegenden Feuerwehren der Nachbargemeinden alarmiert worden.

Nach dem Sirenenalarm rückte auch der 2. Löschzug der Feuerwehr Vellmar (MTW, LF 16, LF 10) zum Objekt aus. Diese Einsatzkräfte hatten in erster Linie die Aufgabe für eine stabile Wasserversorgung zu sorgen.

Hierzu wurde eine Wasserentnahmestelle in einigen hundert Meter Entfernung zum Objekt genutzt und zusätzlich die hofeigene Saugstelle mit Hilfe einer Tragkraftspritze in Betrieb genommen. Die Wasserversorgung war nun ausreichend, um mehrere Strahlrohre und die Drehleiter mit Wasser zu versorgen.

Auch die "Verletzten" wurden nach kurzer Zeit in der Halle gefunden und gerettet.

Die Übungsziele wurden erreicht und gegen 20:00 Uhr konnte damit begonnen werden, Schläuche und Armaturen abzubauen. Wenig später rückten alle Fahrzeuge wieder ein. Im Feuerwehrhaus mussten nun noch Fahrzeuge und Geräte gereinigt werden. Dienstende war schließlich gegen 21:30 Uhr.

 
Impressum Kontakt Copyright ©2000 - 2021 Feuerwehr Stadt Vellmar