Startseite
Über uns
Bürgerinfo
Einsätze
Ausrüstung
Ausbildung
Intern
Links
Download
Newsletter
Presse
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Brandschutzerziehung
Am Dienstag den 4.5.2004 und am Dienstag den 18.5.2004 bekam die Feuerwehr Stadt Vellmar Besuch von jeweils einer Schulklasse der Gesamtschule Ahnatal. Sinn und Zweck dieses Besuchs bestand darin den 9. und 10. Klässlern etwas über den Brandschutz zu erklären und zu zeigen, aber auch um die Schüler für die Arbeit einer Freiwilligen Feuerwehr zu begeistern.Folgender Bericht handelt vom 18.5.2004.

Um 15.00 Uhr kam eine der 10. Klassen der Gesamtschule Ahnatal in die Feuerwehr Vellmar. Nach einer kurzen Einführungsrede von Kamerad Michael Riese wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt.
In der Atemschutzwerkstatt
Zu jeder Gruppe kamen zwei erfahrene Kameraden, die die Schüler als erstes durch die Feuerwehr Vellmar führte und Informationen zu den verschiedenen Werkstätten und Fahrzeugen gaben. In einigen Werkstätten und an manchen Fahrzeugen konnten die Schüler einmal selbst "Hand anlegen".

Der Schnellangriff
So konnte sich zum Beispiel ein Schüler/in aus jeder Gruppe in der Atemschutzwerkstatt einmal die komplette Feuerschutzausrüstung mitsamt Atemschutzgerät und Maske anziehen und ein paar Atemzüge über die Atemschutzflasche Atmen.

In der Fahrzeughalle wurde die Wärmebildkamera erklärt und sogleich von den Schülern ausprobiert.
Von der Fahrzeughalle ging es weiter hinter die Wache, wo bereits Schneid- und Spreizgerät bereitlagen. Mit Hilfe eines Feuerwehrkameraden bekamen die Schüler hier die Gelegenheit an
einem Schrottauto, was von der Feuerwehr zu Übungszwecken genutzt wird, einmal selbst eine Tür aufzuspreizen und die Holme wegzuschneiden. Außerdem hatten die Schüler hier die Möglichkeit ein Schnellangriffsrohr vorzunehmen.
Am Ende des Rundgangs versammelten sich beide Gruppen hinter der Wache, wo von den Feuerwehrkameraden eine Fettexplosion und ein Magnesiumbrand vorgeführt wurde. Außerdem wurde gezeigt, was passiert, wenn man Spraydosen erhitzt und welchen Schaden diese Anrichten können. Wieder im Aufenthaltsraum der Feuerwehr Vellmar wurde erklärt, was passiert, wenn man einen Notruf absetzt. Hierzu wurde von der Leitstelle Kassel ein Funkmeldeempfänger der Feuerwehr Vellmar ausgelöst. Es folgte eine kurze Abschlussbesprechung mit den Schülern, in der die Schüler noch einmal die Gelegenheit hatten Fragen an die Kameraden zu stellen. Kurz darauf, gegen 17:30 Uhr war für die Schüler der GSA dann endlich Schulschluss. Fettexplosion
 
Impressum Kontakt Copyright ©2000 - 2021 Feuerwehr Stadt Vellmar